Also ein ganz aufgeblasener Geselle, dieser Siegel Jens
dachte ich im ersten Moment - doch der TL steckte nicht in seinem altbewährten Trocki. Das gute Stück aus Neopren begleitet ihn schon lange Jahre und offensichtlich war er der steigenden Zahl an Leckagen überdrüssig geworden.

 

Er plant hier also keinen Tauchgang auf der grünen Wiese vor dem Equipmentlager, sondern hatte dem Kleidungsstück einen Verschluss an der Halsmanschette verpasst. Unter Druck und mit Hilfe von Seifenschaum wurde dann klar, warum er in der letzten Zeit beim Trockentauchen immer öfter ein Handtuch dabeihaben musste.

 

Schnell wurden ein großer Riss am Knie und mehrere kleine Öffnungen in der Nähe der Handschuhe gefunden. Nachdem die Stellen sorgfältig mit dem Föhn getrocknet waren, konnte Neoprenkleber aufgetragen werden. Bei der letzten Aktion in Ammelshain mit Carmen (sehr schlechte Sicht) war er dann wieder ein trockener Trockentaucher...